Navigation überspringen

Umgebung & Freizeittipps

Wir sind stets bemüht, ein vielfältiges und umfangreiches Abendprogramm für Sie zu organisieren.
Unser Freizeitmanagement bietet Ihnen regelmäßig wechselndes Programm.

  • Acrylmalen
  • Bleistiftzeichnen
  • Stadtführung
  • Waldbaden
  • QiGong
  • Yoga
  • Bogenschießen
  • Body in Mind
  • Ganzkörper Workout
  • Selbstverteidigung
  • freies Schwimmen
  • Tischtennis,  Federball etc. in unserer Sporthalle
  • freies MTT Training
  • und vielem mehr...

Für nähere Informationen besuchen Sie unsere Informationstafeln in der Klinik oder unsere Socialmedia-Kanäle:

www.facebook.com

www.instagram.com

Zum Rehaaufenthalt gehört auch die Freizeit

Eine aktive Freizeitgestaltung ergänzt Ihre Rehabilitation. Treffen Sie sich mit anderen Gästen in der Cafeteria zum Kaffeetrinken und Klönen oder besuchen Sie unsere Freizeitbereiche.

Für eine geringe Medienpauschale stehen Ihnen TV im Patientenzimmer, WLAN in (fast) allen Bereich der Klinik und 2 Patienten-PC´s zur Verfügung.

Knüpfen Sie Kontakte bei Brett- oder Kartenspielen, spielen Sie Billard oder lassen Sie sich zu einem Tischtennismatch herausfordern.

Auch unsere Gymnastikräume und das Bewegungsbad im Therapiezentrum Brunswiek stehen Ihnen in der therapiefreien Zeit zur Verfügung. Oder besuchen Sie die Sauna in der Klinik Weser (Die Saunanutzung ist leider zzt. aufgrund der Coronabeschränkungen nicht möglich).

Ob in unseren Häusern oder im Kurort Bad Pyrmont, hier finden Sie zahlreiche attraktive Angebote für Ausflüge im reizvollen Weserbergland.

Bad Pyrmont bietet über das ganze Jahr ein abwechslungsreiches Programm

Es ist immer was los in der Stadt: Künstler mit großem Namen, hervorragende Komödianten und Kabarettisten sorgen im Konzerthaus, im Schloss, im Kurpark, im Kurtheater oder im Jazzkeller für ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot. Von Klassik bis Pop oder Open Air im Schlosshof ist alles dabei. Das "Musikbad" Pyrmont setzt besondere Akzente, ist Schauplatz künstlerischen Lebens.

Und Sie sind eingeladen, an dem reichhaltigen Angebot des Staatsbades Pyrmont teilzunehmen. Die kostenfrei zur Verfügung gestellte Kurkarte ermäßigt Ihnen den Eintritt zu vielen Angeboten. Die Veranstaltungsorte sind fußläufig erreichbar.

Bad Pyrmont gehört zu den traditionsreichsten und bekanntesten Kurorten in Deutschland. Mit seinen Mineralquellen, erstklassigen Therapieeinrichtungen und attraktiven Wellnessangeboten hat sich Bad Pyrmont zu einem modernen Badeort entwickelt. Attraktive Veranstaltungen und vielfältige Freizeitmöglichkeiten sorgen für einen erlebnisreichen Aufenthalt.

Hufeland-Therme
Die Hufeland Therme ist das Heil- und Wellnessbad mit Tradition im Weserbergland. Der Inbegriff für Entspannung de Luxe! Es gibt kaum einen besseren Platz, um Alltagsstress zu vergessen und um neue Kraft zu tanken.

Hufeland Therme - Zeit nehmen zum Verwöhnen, Zeit haben zum Genießen. Erleben Sie unsere Wellnesswelten - jede eine Insel der Entspannung in exklusivem Ambiente. Das Gefühl paradiesischer Leichtigkeit wird Sie umfangen - und das nicht nur in den textilfreien Bereichen.

Pyrmonter Erdfälle
Ganz in der Nähe der Klinik Weser findet sich Eine geologische Besonderheit, drei Erdfälle, befindet sich nur etwa 1,5 km von der Klinik entfernt. Die in Bad Pyrmont zu Tage tretenden Mineralwässer haben tief in der Erde Salze ausgewaschen und hierdurch große Höhlen gebildet. Sie sind eingestürzt und die Einsturztrichter sind im Wald nordwestlich der Klinik zu sehen.

Dunsthöhle
Einmalig ist auch die Dunsthöhle, wo natürliche Kohlensäure an die Oberfläche steigt. Diese Kohlensäure wird auch therapeutisch genutzt. Das Gas dringt durch Risse und Gesteinsklüfte der Quellspalte an die Oberfläche. In der Höhle werden Experimente mit brennenden Kerzen und Seifenblasen durchgeführt. Sie ist etwa 1,3 km von der Klinik entfernt.

Als Kurort bietet Bad Pyrmont das ganze Jahr über zahlreiche attraktive kulturelle Veranstaltungen. Informieren Sie sich frühzeitig hierüber, denn die beliebtesten Veranstaltungen sind meist ausverkauft.

Staatsbad Bad Pyrmont

 

Lassen Sie sich das Weserbergland nicht entgehen mit seinen Wäldern und Hügeln entlang dem Fluss, der die Menschen verbindet. Das Weserbergland ist in all seinen Teilen reich an malerischen Landschaften und Kulturdenkmälern wie historischen Städten, Kirchen und Kapellen, Gutshöfen und Burgen aus vielen Jahrhunderten.

Der Schiedersee ist der größte Binnensee der Region und leicht auch per Fahrrad oder Bahn zu erreichen. Es gibt dort eine Spiellandschaft für kleine Kinder neben einer Picknickwiese, einen (kostenpflichtigen) Freizeitpark, man kann den See umwandern, mit dem Schiff „SchiederSee“ befahren, Tretboot fahren, Segeln, Baden…

Inmitten einer idyllischen Landschaft des Emmerthales liegt Schloss Hämelschenburg, das Kleinod des Weserberglandes und eines der schönster Schlösser Norddeutschlands. 1588 ließen Jürgen Klenke und Anna von Holle die Hämelschenburg als Wasserschloss im Stil der Weserrenaissance errichten, so dass Sie bei Ihrem Besuch noch heute einen Adelssitz im Originalzustand erleben können. In den Räumen von Hämelschenburg spiegeln sich der Geschmack der Epochen und die Persönlichkeiten seiner Besitzer. Es führen Spaziergänge zur historischen Wassermühle, der Grabpyramide und zur ersten für eine protestantische Gemeinde gebauten Kirche Deutschlands.

100 - 390 m ü. NN. Zwischen Weser und Teutoburger Wald liegt das Extertal (Kreis Lippe), benannt nach dem Nebenfluss Exter, der im nordlippischen Bergland entspringt und in Rinteln in die Weser mündet. Das malerische Tal mit seinen schönen Waldhängen, Bergwiesen, Äckern und romantischen Plätzen bildet auf etwa 30 km Länge die natürlichen Verbindungen zwischen Lippe und Weserbergland. Im Ortsteil Bösingfeld befindet sich der Aussichtsturm "Hohe Asch". Im Ortsteil Asmissen (Linderhofe) die romantische mittelalterliche Burg Sternberg mit einem 57 m tiefen Brunnen mit Tretrad und einer sehr interessanten Geschichte. Die Burg Sternberg ist auch als Musikburg weit über die Grenzen bekannt.

Bei gutem Wetter haben Sie eine weite Aussicht vom höchsten Berg des Weserberglands (495,8 m ü. NN). An Wochenenden ist er ein beliebter Treffpunkt von Motorradfahrern.

Polle liegt an der Weser im Landkreis Holzminden (100 - 497 m ü.NN). Malerische Ruine einer mehr als 700-jährigen Burg, ehem. Sitz des Grafen von Everstein. Ausgebaute Wanderwege in die ortsnahen Wälder bis zum Köterberg (497 m ü. NN) Besonderer Tip: Burgruine Polle, Erbaut im 13. Jahrhundert von dem Grafen Everstein, im 30-jährigen Krieg von Tilly zerstört.

Staatlich anerkannter Luftkurort im Landkreis Holzminden, 74 m ü. NN. Die Münchhausenstadt ist zu beiden Seiten der Weser gelegen, umgeben von den Bergwäldern des Naturparks Solling - Vogler. Münchhausens Heimat mit Geburtshaus (heutiges Rathaus) und Erinnerungszimmer. Auch ein Münchhausenmuseum ist vorhanden. Sehenswerte Altstadt mit Fachwerkhäusern aus dem Mittelalter bis ins 18. Jahrhundert, Wehrtürmen und 1000jähriger Klosterkirche, Sammlung über das Leben und Wirken des Freiherrn Hieronymus C.F. v. Münchhausen (1720-1797), des großen Fabulierers.

... liegen die Externsteine, die Adlerwarte Berlebeck und das Hermannsdenkmal – sicher einen Ausflug wert und Ihnen bereits bekannt.

Bewundern Sie die viele tausend Jahre alten Kalzitkristalle in Deutschlands nördlichster Tropfsteinhöhle. Zusätzlich wird in einer 3-D-Dia-Schau das Innere der streng geschützten Riesenberghöhle gezeigt. Die Höhle liegt nahe der Straße von Hessisch Oldendorf nach Rehren.

Diese Themen könnten Sie auch interessieren: